Drucken

Werden auch Sie First Responder/in
10.04.19
 

First Responder („Erstantwortende“) sind in BLS-AED geschulte Ersthelfende, die Personen in akuter Lebensgefahr mit einfachen Massnahmen Erste Hilfe bieten. Sie sind Dank der Ortung ihres Standortes bei Einsatzbereitschaft innerhalb weniger Minuten verfügbar. Zusammen mit Nothelfern bilden sie den wichtigen Brückenschlag bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

First Responder sind außerhalb des regulären Rettungsdienstes organisierte Freiwillige. Ihr Aufgebot wird von der Sanitätsnotrufzentrale koordiniert. First Responder sind in der Regel doppelt so schnell am Ereignisort wie der Rettungsdienst. Damit bilden sie einen (lebens-)wichtigen Pfeiler innerhalb der Rettungskette.

Immer mehr Kantone organisieren sich mit Hilfe der wichtigen Ressource der First Responder nach dem Vorbild des Kantons Tessin. Dort lässt sich jeder 90ste Einwohner als First Responder per Smartphone-App zu einem Herznotfall aufbieten. Über 1000 AEDs sind in der Region verteilt. Jeder 9. Klässler wird in BLS-AED unterrichtet. Seit Einführung des Systems überleben 5x mehr Menschen ein Herzversagen mit Kammerflimmern.

Neben dem Tessin verfügen die Kantone Basel-Stadt, Bern, Fribourg, Jura, Luzern, Obwalden, Solothurn, Waadt und Wallis über ein aktives oder sich im Aufbau befindendes First Responder System von Freiwilligen aus der breiten Bevölkerungsschicht, welche sich mittels App zum Notfallort aufbieten lassen können. Andere Kantone organisieren sich innerhalb ihrer lokalen Feuerwehren. In den meisten Kantonen genügt ein gültiges BLS-AED-Zertifikat, um als First Responder mitzuhelfen, den Outcome von Personen mit akuten Herz-Kreislauf-Problemen zu verbessern.

Werden auch Sie First Responder/in! Klicken Sie auf Ihren Kanton, um weitere Informationen zu erhalten oder fragen Sie bei Ihrer Feuerwehr nach.

► Auszug aus der Sendung Puls vom 25.02.19 zum Thema First Responder.